Willkommen

Lajna Imaillah Schweiz

Created with Sketch.
Ijtama Program

Coming Soon

Jahresplan

Hier Drücken
Aysha Magazine

Hier Drücken
Im Names Allah des Gnädigen, des Barmherzigen.

Nationale Ijtama -Wissenswetbewerb

Eine der grössten Versammlung der Lajna Imaillah ist das jährliche National Ijtema (auch Salana Ijtema). Alle Frauen und Mädchen der Gemeinde treffen sich für zwei Tage, um sich spirituell weiter zu entwickeln und sich in diversen Wettkämpfen sportlicher und intellektueller Art zu messen.

Diesjährige Ijtema der Lajna Imaillah und Nasirat ul Ahmadiyya Schweiz findet am 22. und 23. Juni 2019 in Nuur Moschee Wigoltingen statt. InshaAllah

Hier Drücken

Die Lajna Imaillah – Eine Organisation starker Frauen!

Die Lajna Imaillah ist eine der fünf Unterorganisationen, die der zweite Khalif der Ahmadiyya Muslim Gemeinde, Hadhrat Mirza Baschir ud-Din Mahmud Ahmadra, im Zuge der Strukturierung der Gemeinde gründete. Die Mädchen und Frauen der Gemeinde erhielten jeweils eine eigene Organisation, die Lajna Imaillah (arab.: „Dienerinnen Allahs“) für alle Frauen ab dem Alter von 15 Jahren und die Nasirat-ul-Ahmadiyya (arab.: „Helferinnen der Ahmadiyyat“) für Mädchen im Alter von 7 bis 15.
Die Lajna Imaillah wurde im Jahre 1922 gegründet, und in ihrer Gründung wurde für alle Welt deutlich zum Ausdruck gebracht, welche herausragende Stellung der Islam der Frau schenkt. In Form dieser Organisation, die in dieser Art die erste islamische Frauenbewegung überhaupt ist, wird den Frauen eine exzellente Struktur geboten, ihre sämtlichen Talente bestmöglichst zu fördern.
Der zweite Khalifra veröffentlichte bei der Gründung dieser Organisation einen Aufruf an die Frauen der Gemeinde. In diesem Schreiben erwähnte er, dass sich die Lajna Imaillah ihrer Stellung in der islamischen Gesellschaft noch nicht bewusst sei. Sie wisse noch nicht, welche große Verantwortung auf ihr laste und welche wichtigen Aufgaben sie in Angriff zu nehmen habe. Die Lajna Imaillah solle sich im Klaren darüber sein, was der Islam von ihr erwarte. Da sie die Mütter der kommenden Generationen seien und dadurch erheblich zur positiven Gestaltung der zukünftigen Gesellschaften beitragen könnten, sei es auch entscheidend, dass ihnen die enorme Wichtigkeit ihrer Erziehungsarbeit bewusst wurde, und in diesem Zusammenhang sei es daher von großer Bedeutung, dass sich die Frauen über die Relevanz des Wissenserwerbs klar werden und stetig darum bemüht sind, ihr Wissen zu erweitern.

Latest News

Humanity First Zimbabwe response

Donation Appeal by Humanity First for Food support to Zimbabweans affected by Cyclone Idai.
 

Donations should be deposited in the Humanity First account under the head of „Humanity First Zimbabwe response“.

Humanity First Switzerland, Birmensdorf ZH
Post Account no 89-281877-5
IBAN CH39 0900 0000 8928 1877 5

Payment Slip

coming soon

coming soon

Contact us

Contact form will be displayed here. To activate it you have to set the "contact form shortcode" parameter in Customizer.